$1,347.50
1
1
Zwischensumme: $1,347.50

Zwischensumme: $1,347.50

Warenkorb ansehenKasse

Bis zu 50% Rabatt

Cyber Week Sale!

Blitzverkauf

30% Rabatt auf Breathing Gym

Sofortige Flexibilität: Externes Ziel vs. interner Fokus Teil 2 - Episode 287

Video-Highlights

- Jede Bewegung hat ein Ziel.
- Grundkonzept, das Sie körperweit anwenden können.
- Ideen für die praktische Anwendung.

Hallo. Z-Community, Doc zurück bei Ihnen.

Wir werden uns mit dem Thema Externer versus interner Fokus für Mobilität und Flexibilität beschäftigen, Teil 2.

In unserem letzten Blog habe ich über die Idee gesprochen, dass das menschliche Gehirn so konzipiert ist, dass jede Bewegung ein Ziel hat. Ist das klar? Auch das habe ich Ihnen aufgeschrieben: Jede Bewegung hat ein Ziel.

Die Idee dahinter ist, dass es bei dem Versuch, die Mobilität oder Flexibilität schnell zu verbessern, oft weniger effektiv ist, wenn wir viel Zeit damit verbringen, darüber nachzudenken, was in unserem Körper passiert und was wir fühlen, als uns auf etwas Äußeres zu konzentrieren. Im vorigen Video hatte ich darüber gesprochen, dass man Punkte als Leitfaden oder Ziel verwenden kann, um etwas zu identifizieren, auf das man sich zubewegen möchte.

Als Nächstes werden wir Ihnen eine kleine Partnerübung zeigen, die Sie mit jemandem zusammen trainieren können, oder Sie können Ihre Kinder oder Ihren Ehepartner zu Hause oder was auch immer zur Hilfe nehmen. Dies ist eine weitere fantastische Methode, um verloren gegangenen Bewegungsspielraum schnell wiederzuerlangen oder Ihre Flexibilität zu verbessern, indem Sie den Fokus verlagern, indem Sie die Funktionsweise Ihres Gehirns verändern. Ist das in Ordnung?

Frau beugt sich nach unten und greift die Stange zum Kreuzheben

Shannon wird mir bei dieser Aufgabe helfen. Das ist ganz einfach. Wir schauen uns die Flexibilität seiner Schulter an, also schauen Sie in diese Richtung.

Wir werden mit ihm dasselbe machen wie im vorherigen Video.

Wir lassen ihn mit ausgestrecktem Arm beginnen und er wird sich einfach ganz weit öffnen, als wäre er den ganzen Tag im Büro gewesen. Seine Brust und seine Schultern fühlen sich angespannt an.

Ich werde ihn vielleicht 5 oder 6 Wiederholungen machen lassen, damit er in einen relativ aufgewärmten Bewegungsbereich kommt. Alles klar? Während er das tut, ist er, wie die meisten von uns, in einem Moment der inneren Konzentration. Er spürt die Dinge hier drinnen, richtig?

Shannon: Mhm.

Dr. Cobb: Wenn wir diese Stelle dehnen, spüren wir normalerweise eine Dehnung hier und auch die Rückseite der Schulter wird müde. Ja?

Shannon: Ja.

Dr. Cobb: Okay. Also gut. Lassen Sie uns das noch einmal machen und ich möchte, dass Sie darauf achten, wie weit sein Arm hinter ihm ist. Fantastisch.

Gehen Sie in den Laden und kaufen Sie einen Gummiball für 3 Dollar. Es ist die Investition wert. Und jetzt? Das werden wir jetzt tun. Die Idee des externen Fokus ist, dass ich ihn nicht dazu bringe, zu sagen: "Ahh, wie dehnt sich das?", sondern dass ich ihn in genau dieselbe Position bringe und den Ball auf seinen Arm lege. Der Ball berührt nur sein Handgelenk, und seine Aufgabe ist es nun, nicht an seine Schulter, sondern an den Ball zu denken. Das ist der Teil mit dem externen Fokus.

Jetzt möchte ich, dass du den Ball bewegst. Schieben Sie ihn so weit zurück, wie Sie können. Schieben Sie ihn einfach weiter, schieben Sie ihn, schieben Sie ihn, schieben Sie ihn, schieben Sie ihn. Schieben Sie ihn weiter. Schieben, schieben, schieben, schieben, schieben, schieben, schieben, schieben, schieben, schieben, schieben, schieben, schieben, schieben und entspannen. Ganz ruhig.

Da gab es eine kleine Veränderung. Jetzt hatte er ein wenig Rotation in seinem Brustkorb und das ist die Art von Dingen, die Sie sehen werden, aber insgesamt war das ein großer Unterschied. Versuchen Sie es jetzt selbst, ohne den Ball. Voilà

Alles klar? Und, fühlst du dich besser?

Shannon: Ja, ja, es fühlt sich viel einfacher an. Wenn ich mir den Ball vorstelle, ist es noch einfacher.

Dr. Cobb: Er hat gerade etwas sehr Wichtiges gesagt. Er sagte: "Wenn ich mir den Ball vorstelle, funktioniert er noch besser." Das ist eine großartige Sache, ein großartiges, einfaches Werkzeug und eine Idee, und eine Menge Leute ... Danke, Sir...

Shannon: Okay.

Dr. Cobb: ... würde es eher als einen Gehirn-Hack bezeichnen. Ich mag diesen Begriff nicht besonders, aber das ist es, was es ist. Im Wesentlichen geht es darum, zu erkennen, dass das Gehirn Ziele liebt. Es liebt Ziele, die außerhalb von dir liegen und nicht in dir, und es nutzt einige unglaublich einfache Methoden, um deine Bewegung zu steuern.

Nehmen wir an, Sie sind Golfer und haben an der Verbesserung Ihres Rückschwungs gearbeitet. Sie fühlen sich in den Hüften oder im Rücken verkrampft und können sich nicht drehen. Tolles Hilfsmittel.

Nehmen wir an, Sie haben eine Schulteroperation hinter sich, weil Sie gestürzt sind, und jetzt befinden Sie sich mitten in der Reha und kämpfen ständig mit diesem inneren Gefühl der Anspannung. Ein großartiges Hilfsmittel.

Nehmen wir an, Sie sind ein Sportler. Du versuchst gerade, deine Kniesehnen zu trainieren. Du kannst den Ball irgendwo auf deiner Brust ablegen, während du vorwärts gehst. Der Grundgedanke dabei ist, dass man sich nicht mehr auf das Innere, sondern auf das Äußere konzentriert, und die meisten von Ihnen werden sehr schnell eine deutliche Verbesserung feststellen.

Wenn Sie Fragen dazu haben, wie das funktioniert, lassen Sie es uns wissen. Vor allem aber würde ich mich freuen, wenn Sie uns Feedback geben.

Danke, Leute. Ich wünsche euch eine fantastische Woche.

Entdecken Sie Artikel von
Artikel nach Kategorie durchsuchen
1
Ihr Einkaufswagen
r-Phase-Symbol
433+ Kunden haben dies gekauft
R-Phase Professional Zertifizierung
1 X $1,347.50 = $1,347.50
Coupon anwenden

Melden Sie sich an, um die neuesten Schulungsressourcen zu erhalten

Sie erhalten auch ein kostenloses Exemplar unserer Liste mit Leseempfehlungen